Wissenswertes von A – Z / Glossar

Hotelkategorien

 

First-Class-Hotels mit eleganter Ausstattung, hohem Komfort und anspruchsvollem Serviceangebot.
Hotels der gehobenen Mittelklasse von internationalem Standard mit komfortabler Ausstattung und gutem Service.
Mittelklassehotels mit ansprechender Ausstattung, gut eingerichteten Zimmern und angemessenem Komfort- und Serviceangebot.
Zweckmäßig eingerichtete Häuser für Gäste, die geringere Ansprüche an Komfort und Service stellen.
Ganz einfach ausgestattete Hotels oder Gästehäuser.
Zwischenkategorie; kennzeichnet Häuser, deren Angebot und Ausstattung über dem Durchschnitt der jeweiligen Einstufung liegt.
Zimmerkategorien/-ausstattung

 

EZ Einzelzimmer
DZ Doppelzimmer
Apt. Appartment
Ts Terasse
Bk Balkon
BkoT Balkon oder Terasse
Du Dusche
BoD Bad oder Dusche
G Gartenblick
Gb Golfplatzblick
Pb Poolblick
M Meerblick
Ms Meerseite
Sb Seeblick
Verpflegung

 

Ü nur Übernachtung
ÜF Übernachtung mit Frühstück
HP Halbpension
VP Vollpension
AI All inclusive

 

Bezahlung

 

p.P. pro Person
inkl. inklusive
Die Bedeutung der Bildsymbole in den Angeboten
Fernöstliche Therapien Arzt im Haus/med. Leistung möglich
Besondere Wellness-Angebote Kinderfreundlich
Kein Einzelzimmer-Zuschlag

 

 

Ambulante Badekuren

Ambulante Badekuren können nicht nur zur Behandlung bestehender Krankheiten sondern auch zur Krankheitsverhütung beantragt werden. Voraussetzung für die Übernahme der Behandlungskosten bei ambulanten Badekuren ist in der Regel die vorherige Genehmigung der Kurmaßnahme durch die gesetzliche Krankenkasse durch den Kurantrag. Ambulante Badekuren können alle drei Jahre beantragt werden, bei medizinischer Notwendigkeit auch öfter. Der Kurantrag sollte mindestens zwei Monate vor der geplanten Reise bei der Krankenkasse eingereicht werden. Den Antrag sollte Ihr behandelnder Arzt ausfüllen. Wichtig für Ihren Arzt: Sein Budget wird durch die Beantragung einer Kur nicht zusätzlich belastet. Wird Ihr Kurantrag abgelehnt, können und sollten Sie am besten mit Unterstützung Ihres Arztes schriftlich dagegen Widerspruch einlegen. Während Ihres Kuraufenthalts haben Sie Anspruch auf die Verordnung von Heilmitteln, z.B. Massagen, Krankengymnastik etc. In deutschen Kurorten werden diese Heilmittel in der Regel vom Kurarzt/Badearzt vor Ort verordnet. Heilmittel können aber auch bereits von Ihrem Hausarzt verordnet werden. Die maximale Verordnungsmenge beträgt bei Heilmitteln (z.B. Massagen) pro Rezept sechs Einheiten. Welche Heilmittel das sein können weiß der behandelnde Arzt. Kosten: Ihre Krankenkasse und die meisten Beihilfestellen (§ 8 BVO) übernehmen bei einem genehmigten Kurantrag 100 Prozent der Kosten für Arztbehandlung und Gesundheitsförderung sowie 90 Prozent der Kosten verordneter Kur- und Heilmittel. Außerdem wird beim Arztbesuch die übliche Praxisgebühr in Höhe von 10 Euro fällig. Keine Praxisgebühr müssen Sie zahlen, wenn Sie die Kur von Ihrer Krankenkasse im Gesamten als ambulante Vorsorgeleistung (offene Badekur) genehmigt erhalten haben. Dann legen Sie dem Kur- oder Badearzt bei Beginn Ihres Aufenthalts den Kurzarztschein vor, den Sie im Rahmen der Genehmigung einer Badekur von Ihrer Krankenkasse erhalten haben. Bei einer genehmigten Kur erstattet Ihnen Ihre Krankenkasse außerdem in der Regel 13 Euro pro Tag für Unterkunft und Verpflegung (bitte erkundigen Sie sich vor Buchung bei Ihrer Krankenkasse).

» nach oben

 

Ambulante Badekuren im Ausland

Die Bezuschussung ambulanter Badekuren im Ausland wird von den Krankenkassen unterschiedlich gehandhabt. Bitte befragen Sie Ihre Krankenkasse. Grundsätzlich gilt aber: Wird die Badekur in einem anerkannten Kurort in einem Mitgliedsland der Europäischen Union durchgeführt, gelten dieselben Erstattungs- und Zuschussrichtlinien wie in Deutschland. In vielen Fällen (dies gilt sowohl für deutsche wie für ausländische Kurorte) erstatten Krankenkassen Aufwendungen für Kurmaßnahmen (z.B. medizinische Massagen) auch nachträglich bei Vorlage entsprechender Rechnungen. Bitte informieren Sie sich vor Reisebeginn bei Ihrer Krankenkasse.

» nach oben

 

An-/Abreise, Mindestaufenthalt

Die in den Tabellentexten neben der Preistabelle genannten von/bis-Daten betreffen immer den gesamten Aufenthalt, d.h. das jeweils aufgeführte bis-Datum definiert den letzten Abreisetag.

» nach oben

 

Check-in/Check-out

Der Zimmerbezug in den Hotels ist in den meisten Fällen zwischen 14 und 16 Uhr möglich. Die Abreise erfolgt im Allgemeinen zwischen 8 und 11 Uhr. Falls diese Zeiten nicht eingehalten werden können, bitten wir um telefonische Nachricht beim Hotel vor Ort. Bei frühzeitiger Anreise muss mit Wartezeiten gerechnet werden.

» nach oben

 

Gesundheitsprogramm

Die Kur- und Präventions-Pakete sowie ggf. angebotene Einzelanwendungen sind nur in Verbindung mit der Unterkunft buchbar. Die Termine und die Art der Kurse können Witterungs- oder organisationsbedingt von den Therapeuten vor Ort kurzfristig geändert werden. Ebenso erfolgt die Zusammenlegung einzelner Kurseinheiten je nach Organisation vor Ort.

» nach oben

 

Hin und zurück ohne Risiko

Dr. Holiday-Kunden gehen kein Risiko ein, denn wir beachten die gesetzlichen Regelungen zur Absicherung des Insolvenz- Risikos. Mit der Zahlung des Reisepreises garantiert ein Sicherungsschein lhre Ansprüche.

» nach oben

 

Kompaktkuren

Die Kompaktkur ist die Kur des 21. Jahrhunderts und im Prinzip eine ambulante Badekur. Durch die Therapie in Gruppen und einer verbindlichen Dauer von 21 Tagen eignen sich Kompaktkuren zum Beispiel besonders zur Verbesserung von Problemen mit Gelenken, Herz-Kreislauf, Haut, Stoffwechsel, Osteoporose, Stress, Schmerzen oder Rheuma. Für die Übernahme der Kosten einer Kompaktkur bedarf es eines entsprechenden Antrages, den Ihr behandelnder Arzt ausfüllt und Ihre Krankenkasse bewilligen muss.

» nach oben

 

Kurtaxe

Wird an den Zielorten eine Kurtaxe erhoben, sofern nicht anders ausgeschrieben, ist diese vor Ort und zusätzlich zu entrichten. In Deutschland ca. EUR 1 bis 3, Österreich ca. EUR 1 bis 3, Tschechien ca. EUR 0,50 bis 2,50 und Ungarn ca. EUR 0,50 bis 2,50. Die von den Gemeinden erhobene Kurtaxe wird in den meisten Orten individuell festgelegt und kann sich kurzfristig ändern. Die o.g. Beträge gelten pro Erwachsenen, Kinder meist ermäßigt.

» nach oben

 

Prävention

Gesetzliche Grundlage für die Bezuschussung von Gesundheitskursen ist § 20 SGB V sowie – bei Ersatzkassen- der Handlungsleitfaden des Ersatzkassenverbands. Dort ist die Gestaltung der Kursprogramme, die erforderliche Qualifizierung der Therapeuten definiert, wobei zwischen wohnortbezogenen oder wohnortfernen Präventionskursen nicht unterschieden wird. Sämtliche von Dr. Holiday angebotenen Kursprogramme sowie die Ausbildung der Kursleiter entsprechen n allen Punkten den gesetzlichen Vorgaben.
Sollte Ihre Krankenversicherung zur Erstattung des Zuschusses neben Ihrer Teilnahmebescheinigung auch Informationen zum Kursprogramm und den Trainerqualifikationen benötigen, so haben die Mitarbeiter der Krankenkasse über die Internet-Plattform www.kompaktpraevention.de direkten Zugriff auf diese Dokumente.

» nach oben

 

Reiseschutz

Bitte beachten Sie, dass die in diesem Katalog genannten Reisepreise keine Reiserücktrittsversicherung (RRV) enthalten. Wenn Sie von Ihrer Reise zurücktreten, entstehen Stornokosten (siehe Allgemeine Geschäftbedingungen Punkt 7). Deshalb empfehlen wir Ihnen dringend den Abschluss des speziellen Dr. Holiday-Reiseschutz-Paketes der EUROPÄISCHEN Reiseversicherung AG. Es beinhaltet neben der unbedingt erforderlichen RRV einen umfassenden Reiseschutz mit Notruf-Service rund um die Uhr. Der komplette Schutz sichert Sie ab und hilft Ihnen weiter bei Krankheit und Unfall, stationärer Behandlung im Krankenhaus, Haft oder Haftandrohung und vielen anderen Notfällen. Die Organisation und Kostenübernahme eines Krankenrücktransports (inkl. Ambulanzflug) ist selbstverständlich ebenfalls enthalten. Unter der Notrufnummer erreichen Sie Tag und Nacht kompetente und hilfsbereite Mitarbeiter und Ärzte, die Ihnen im Notfall zur Seite stehen. Ein etwaiger Versicherungsvertrag wird erst wirksam mit Zahlung der Prämie.

» nach oben

 

Reiseunterlagen

Bei Buchung erhalten Sie nach vollständiger Begleichung Ihres Reisepreises ca. 2 Wochen vor Reisebeginn lhre Reiseunterlagen/Voucher.

» nach oben

 

Sonstiges

Für Leistungen im Reisepreis erfolgt keine Rückerstattung bei Nichtinanspruchnahme. Für Gebühren, die am Ort zu zahlen sind (z. B. Parkplatz, Garage etc.) veröffentlichen wir die Preise bei Drucklegung. Diese können sich im Laufe der Saison ändern.

» nach oben

 

Verlängerungstage

Gerne können bei den meisten Reisen Verlängerungstage hinzugebucht werden, vor Reisebeginn oder auch im Anschluss an die Reise. Die Preise finden Sie in der Tabelle immer unter der Pauschale. Diese Preise beziehen sich immer auf pro Nacht und Person.

» nach oben

 

Verpflegung

Bei Buchung von Halbpension erhalten Sie im Hotel Frühstück und Abendessen. Die Formulierung “3-Gang-Menü oder kalt/warmes Buffet” bedeutet nicht, dass eine Wahlmöglichkeit besteht, sondern, dass entweder das eine oder das andere, abhängig von der Hotelbelegung, angeboten wird. Bei verspäteter Ankunft erfolgt keine Erstattung. Getränke sind, wenn nicht anders angegeben, nicht eingeschlossen und müssen vor Ort gezahlt werden.

» nach oben

 

Zimmer

Bei den im Katalog abgebildeten “Wohnbeispielen” handelt es sich um Beispiele. Viele Hotels verfügen über sehr individuell eingerichtete Zimmer, so dass die Abbildungen unverbindlich sind. Es besteht kein Anspruch auf die abgebildete Größe oder Ausstattung des Zimmers.

» nach oben